Sonntag, 15. Mai 2011

Keine Pro-Mia mehr

Ich will nicht mehr Kotzen. Und ich kann es auch nicht mehr. Zumindest nicht mehr so leicht. Mit jedem Mal tut es mehr weh. Das heißt aber nicht, dass das alles hier vorbei ist. Noch lange nicht. Im Gegenteil. Von Pro-Mia zu Pro-Ana. Aber richtig. Jetzt habe ich nicht mehr den Gedanken im Kopf 'Okay, egal. Falls ich esse, kann ich es wieder auskotzen'. Diesmal gibt's kein zurück. Alles was ich esse wird sich als hässliches Fett in mit absetzten.. Deswegen dürfen es niemals über 800 Kalorien werden! Niemals. Ideal wären 600-700. Vielleicht setzt ich das mit der Zeit auch noch runter. Mal sehn.

Mir ist heute klar geworden, dass ich ohne Marie und sowas gar nicht mehr leben kann.. Ich hab versucht normal zu essen.. Aber schon nach dem Mittagessen ging's mir einfach nur noch schlecht. Ich hab das Fett gespürt und alles.. Eklig. Ausgekotzt. Das war dann aber auch das letzt Mal. Und grundsätzlich brauche ich diese 'Krankheit'. Ohne sie bin ich einfach nichts. Das ist alles was ich habe. Ich habe darin all meine Hoffnung und Kraft gesteckt.. Das kann ich nicht einfach aufgeben.. Ich hab wirklich daran gezweifelt.. Hab mich danach gesehnt einfach mal ganz normal zu essen.. Mit Freunden im Kino oder sowas. Aber es geht nicht. Marie meint dann immer 'Man ist schnell zu dick, aber nie zu dünn'. Also.. lieber hungern, als zu essen, n paar Minuten seinen Spaß zu haben und sich dann schlecht fühlen. Man kann nie zu wenig essen.. Aber meistens ist ein Bissen schon zu viel und man zerstört sich alles. Alles, wofür man tage- oder wochenlang gearbeitet hat..

Kommentare:

  1. Wenn es irgendwas gibt wie man diesen scheiß stoppen kann sags mir , bitte. Ich ringe mich auch seit längerem damit -.-.

    Wenn du mal wem zum reden brauchst oder so ,
    kannst du dich gerne immer melden!<3

    AntwortenLöschen
  2. Ich wünschte es wär so einfach.. Ich bekomm's aber auch nicht hin..:/

    Oh <3 Vielen Dank! Du dich bei mir auch immer, ok? <3

    AntwortenLöschen